Samstag, 8. November 2008

Tornado zieht Schneise der Verwüstung durch unsere Uni

Ein Tornado verwüstete am Freitag weite Teile unseres Campus. Während Annika und ich in der Vorlesung saßen gab es einen lauten Knall, gleich darauf flogen Blumenkübeln, Äste und ganze Bäume am Fenster vorbei. Der Regen peitschte über die Gänge. Unser Professor unterbrach die Vorlesung und aus dem Vorlesungssaal konnten wir sehen, dass die Studenten, die in den oberen Stockwerken waren, nach unten rannten. Es stellte sich heraus, dass das eine weise Entscheidung war, denn eine der oberen Decken stürzte ein.
Direkt vor der Uni begrub ein riesiger Baum zwei Autos unter sich, einige weitere Autos wurden von großen Ästen beschädigt. Um Annes Haus, einige Straßen weiter, wurden sämtliche Wellblechdächer abgedeckt und ein riesiger Baum stürzte in ihren Vorgarten. In den Straßen in denen der Tornado getobt hatte sah es aus wie im Dschungel. Die Straße vor unserer Uni wurde zum Fluss und auch durch die zwei Zufahrtsstraßen zu unserem Haus flossen die Wassermassen. Nach einigen Minuten war der ganze Zauber dann auch wieder vorbei, es regnete zwar noch, aber immerhin konnten wir nach Hause fahren, ohne Angst haben zu müssen, von irgendetwas erschlagen zu werden. Leider hatte ich keine Kamera dabei, wofür ich mich verfluche, aber hier einen Bericht aus den Nachrichten. Die im Film genannte UGM (Universitas Gadjah Mada) ist unsere Universität, die ebenso erwähnte Kaliurang (gespr. Ka-li-ju-rangg) ist die Hauptstraße vor Pogung Baru und unser täglicher Weg zur Uni.


Kommentare:

Meiko hat gesagt…

Na das ist doch mal ein Abenteuer. Ein Glück das Euch nichts passiert.

Liebe Grüße Aus Berlin City
Meiko

Holger hat gesagt…

Hey Albert, hey Sarah,

ich bin über Annikas Website auf euren BLog gestossen und verfolg ab und an eure Berichterstattung.

Wollt euch noch viel Spaß und jede Menge weitere tolle Erlebnisse in euren letzen Monaten in Indonesien wünschen.

Sehr geiler Blog!!!!

Albert Pusch hat gesagt…

Hi, vielen Dank! Und wir hoffen, dass es euch weiterhin Spaß macht unser Blog zu besuchen! Sarah liegt momentan etwas flach, aber sie schreibt vom Bett aus weiter fleißig Posts! Grüße aus Yogya! ALbert