Mittwoch, 7. Januar 2009

Planlos in Kuala Lumpur

Angekommen in Kuala Lumpur bin ich in einem Künstlerhaus gelandet und teile mir ein Zimmer mit Maggie, die ich im Flugzeug kennengelernt habe, und die Yogya verlassen hat um ihr Visum zu verlängern - die übliche Prozedur: Flieg raus und flieg rein. Da ich völlig ohne Plan hier angekommen bin, war sie eine große Hilfe, um ein Zimmer zu finden und vom Flughafen hierher. Die Petronas Tower sind zum Anfassen nahe. Das Haus ist voller langhaariger, zottliger Traveller und mir zurzeit sehr sympatisch - wo bin ich überhaupt?
Den Flug habe ich durch zahlreiche Gespräche gut verdrängen können und bis auf die harte Landung, war es wunderbar. Wer schonmal das Vergnügen hatte mit mir zu fliegen, der weiß wie witzig das sein kann, zumindest für alle anderen. Bescheuerte Angst, aber ich war tapfer.
Yogya werde ich vermissen, es ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Albert im Flugzeug als Nebensitzer ist besser als jeder Film bzw. jedes Buch.
Ich wünsch dir übrigens noch ein frohes neues Jahr und weiterhin viel Spaß auf deiner dir bevorstehenden Reise.

Greetz
Conny

Albert Pusch hat gesagt…

Witzbold;), Kurzstreckenflüge sind nicht mein Ding und Stuttgart-Hamburg war wirklich nicht prickelnd... Durchstarten und solche Scherze! Gut's Neues Alter!